Online Casino in Deutschland: Willkommensbonus - dem energiegeladensten Online-Casino

Heutzutage sind progressive Strategien (das sogenannte Progression Bet System) die beliebtesten und am häufigsten beim Spielen von Roulette verwendeten. Sie basieren auf bestimmten mathematischen Zahlenfolgen, mit denen sie die Höhe des Einsatzes in jeder Runde bestimmen. Sie helfen den Spielern bei der Verwaltung und Kontrolle des Bankrolls und machen das Live-Roulette-Spiel viel interessanter.

Alle progressiven Systeme sind in negative und positive Systeme unterteilt. Die erste besteht darin, den Einsatz nach dem Verlieren zu erhöhen und nach dem Gewinnen zu verringern. Ihr Hauptziel ist es, Verluste zu reduzieren, die durch erfolglose Runden entstanden sind. Positive Progressionen basieren im Gegenteil auf der Tatsache, dass eine Wette nach dem Gewinn zunimmt und nach dem Verlust abnimmt. Ihre Aufgabe ist es, das durch erfolgreiche Spins erzielte Einkommen zu steigern.

Welche der progressiven Strategien ist jedoch besser - negativ oder positiv? Nur die Spieler selbst können diese Frage beantworten, indem sie beide beim Roulette verwenden. Dazu können sie zwei Systeme ausprobieren

  1. Karl Alexander
  2. Charles Guetting

und ihre Vor- und Nachteile vergleichen.

Karl Alexanders negative Strategie

Das Herzstück dieses Systems sind sofort drei Rechenfolgen, die je nach Situation und auch einfach auf Wunsch des Spielers verwendet werden. Sie beginnen alle mit einer, aber das Inkrement (dh der Unterschied zwischen zwei benachbarten Zahlen) ist unterschiedlich. Im ersten ist es gleich zwei, im zweiten - drei und im dritten - vier.

Sie sehen wie folgt aus:

  • 1-3–5–7–9–11–13–15 usw.
  • 1–4–7–10–13–16–19–22 usw.
  • 1-5.9.13.17.21.25.29 usw.

Der Einsatz sollte erhöht werden, wenn die verlorene Anzahl an Chips (oder zum Beispiel Dollar) dem Inkrement entspricht. Im Gegenzug erfolgt eine Rückkehr zur vorherigen Wette (dh deren Abnahme), nachdem der Spieler die Anzahl der Chips gewonnen hat, die mit dem Inkrement übereinstimmen. Die Progression sollte verwendet werden, bis ein positives Gleichgewicht erreicht ist. Dann können Sie mit einem Mindestgebot von vorne beginnen. </ P>

Die positive Strategie von Charles Gutting

Dieses System besteht aus vier Stufen, daher hängt die Höhe des Einsatzes von der einen oder anderen Stufe ab.

  • Auf der ersten Stufe beträgt der Einsatz 2 Chips
  • auf der zweiten 3, 4 und 6 Chips,
  • auf der dritten 8, 12 und 16 Chips und
  • auf der vierten 20, 30 und 40 Chips

Das Spiel beginnt also mit zwei Chips. Wenn Sie gewinnen, sollten Sie zum nächsthöheren Gebot wechseln und im Falle einer Niederlage zur ersten Wette des vorherigen Levels zurückkehren. Um diese Progression mit einer Mindestrate erneut zu starten, müssen Sie in zwei Fällen:

  • Wenn die letzte Rate der vierten Stufe verwendet wurde
  • wenn ein ausreichender Gewinn erzielt wurde

Beide progressiven Systeme sind recht komplex und erfordern vom Spieler eine gewisse Menge an Roulette-Erfahrung um echtes Geld. Anfängern wird daher empfohlen, sie in solchen Online-Casinos zu verwenden, in denen Sie auf virtuellen Chips, die jedem zur Verfügung gestellt werden, kostenlos spielen können. Außerdem müssen Sie sich mit einem Blatt Papier und einem Stift eindecken, um alle Ihre Einsätze aufzuzeichnen und mit dem Fortschritt zu vergleichen.

Es ist auch notwendig, im Voraus die Gewinn- oder Verlustlinie zu bestimmen, bei der Sie das Spiel beenden und den Roulettetisch verlassen müssen. Vergessen Sie nicht, dass die Systeme von Karl Alexander und Charles Gutting wie jede andere Strategie kein hundertprozentiges Einkommen garantieren, besonders nicht immens.


    http://www.online-casino.tech http://www.onlinecasinodeutschland.site http://www.onlinecasinodeutschland.xyz http://www.onlinecasinotest.pro http://www.onlinecasinotest.site